Aktueller Brief

Sehr geehrte Eltern,                       27. April 2020

digitale Kommunikation, der Austausch von Informationen und Daten in Netzwerken und die Nutzung von Computern gehören heute selbstverständlich zu unserem Alltag und bekommen gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit der Pandemie eine ganz entscheidende Bedeutsamkeit und Relevanz. Wir möchten Sie mit diesem Schreiben über die testweise Einführung der Kommunikationsplattform IServ an unserer Schule informieren.

IServ ist eine Kommunikationsplattform, die der gesamten Schulgemeinschaft zahlreiche Vorteile bietet: Klassen, Förderkurse, Orchestergruppen und viele andere Gruppen können so schnell und datengeschützt miteinander kommunizieren. Die Nutzung der Rechner wird sicherer. Daten werden nirgendwo gespeichert, sondern auf dem eigenen Server, der sich im Schulgebäude befindet und durch einen Back-up Server zusätzlich gesichert wird. Lehrer und Schüler können die Kommunikations- und Datentransfermöglichkeiten unter IServ mit einem individuellen Benutzerzugang (Account) von jedem beliebigen Computer mit Internet Zugang außerhalb der Schule nutzen. So ist es zum Beispiel möglich, dass Unterrichtsinhalte und Aufgaben zu Hause bearbeitet werden können. Umgekehrt können auch zu Hause erledigte Aufgaben von dem Lehrer in der Schule abgerufen werden.

Sie können ab heute Iserv testen.
Dafür müssten sich ihre Kinder unter folgender Adresse


kvg-drensteinfurt.schulserver.de einloggen.

 

Der Accountname ist der vorname.nachname (alles kleingeschrieben).

Doppelnamen werden ebenfalls mit Punkt voneinander getrennt.)

Das Passwort ist das jeweilige Geburtsdatum des Kindes(mit Punkten).
Danach werden die Kinder aufgefordert das Passwort direkt zu ändern, damit der Zugang zukünftig geschützt ist.


Es erscheint die Oberfläche von Iserv. Dort müsste dann bereits eine Test-Email von der Schule bei allen Kindern im Posteingang sein.

Als hilfreich haben sich Tutorials auf der Seite von Iserv herausgestellt, die Kindern und Eltern helfen sollen mit Iserv umzugehen.
Hierzu bitte folgende Adresse eingeben https://Iserv.eu/kostenloser-portalserver-cloud. Auch die Erklärvideos von Frau Schmidt auf Youtube können helfen.

Sollten Sie Hilfe beim Login brauchen, schreiben Sie bitte Frau Schlummer unter folgender Email-Adresse an: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Zudem möchten wir Sie über eine Änderung bei der Notbetreuung informieren. So gelten seit dem 23. April erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche. Die Liste mit den Berufen ist auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW erhältlich. Dort ist auch ein aktualisiertes Formular zum Nachweis des Betreuungsbedarfs zu finden. 

Außerdem können nun alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Abschlussprüfung befinde, ihre Kinder in die Notbetreuung schicken, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann.

Die Notbetreuung an den Wochenenden entfällt künftig. An den  Feiertagen findet ebenfalls keine Notbetreuung statt.

Wir bitten darum, dass nicht nur die Schüler des vierten Schuljahres, sondern auch die Kinder in der Notbetreuung ab sofort bei Betreten der Schule einen Mundschutz tragen.

Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs nutzen Schülerinnen und Schüler vermehrt Busse. Hinweise und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im Schülerverkehr sind auf der Webseite des Verkehrsministeriums abrufbar.

Die Kinder des 4. Jahrgangs werden ab dem 4. Mai 2020 wieder 3 Stunden täglich unterrichtet. Bitte melden Sie sich im Sekretariat in der Schule, wenn

  • Ihr Kind in Bezug auf das Corona-Virus (Covid-19) relevante Vorerkrankungen hat und nicht am Unterricht teilnehmen soll.
  • Ihr Kind mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht und das Kind daher nicht am Unterricht teilnehmen soll.

Dann würde die Schule diesem Kind weiterhin Lernangebote für Zuhause zukommen lassen.

Weiterhin erhalten Sie zur Information einen Brief des Gesundheits- und Veterinäramtes der Stadt Münster mit Hinweisen zu Hygienemaßnahmen.

Viele Grüße aus der Schule.

Norbert Bolz                            Claudia Voß                                                                   

______________________________________________________       

Sehr geehrte Eltern,                 17. April 2020

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, ruht der Unterricht in den Grundschulen zunächst bis zum 3. Mai 2020.

Ab dem 4. Mai 2020 ist vorgesehen, dass zunächst der vierte Jahrgang wieder an die Schule zurückkehrt. Detailliertere Ausführungen werden vom Ministerium erarbeitet. Sobald wir genauere Informationen erhalten haben, werden wir Sie darüber informieren. Eine Notfallbetreuung findet weiterhin statt. Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden sich in der nächsten Zeit mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen neue Aufgaben für die Kinder zu übermitteln.

Darüber hinaus möchten wir Sie über Folgendes in Kenntnis setzen:

Unser Zirkusprojekt kann aufgrund der Corona-Pandemie und der damit zusammenhängenden politischen Entscheidungen leider nicht stattfinden. Im nächsten Schuljahr kann in den Mitwirkungsgremien über einen eventuellen neuen Termin für ein Zirkusprojekt entschieden werden. Bis zur Entscheidung wird das eingenommene Sponsorengeld für ein mögliches neues Zirkusprojekt zurückgelegt. Da aber auch die 4. Klassen ihren Teil zur Finanzierung des Projektes beigetragen haben, wird noch überlegt, wie man den Einsatz dieser Kinder honorieren kann – eventuell mit Freikarten für die dann stattfindenden Zirkusaufführungen.

Die Vergleichsarbeiten für die 3. Klassen (VERA) werden in diesem Schuljahr in Nordrhein-Westfalen nicht durchgeführt.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es momentan für Schulen die Möglichkeit, die Kommunikationsplattform IServ mindestens bis zu den Sommerferien kostenlos zu testen.

Die Stadtverwaltung Drensteinfurt hat die Schule gebeten, dieses Angebot zu erproben, da das Programm viele neue Möglichkeiten bietet, miteinander zu kommunizieren. In der Stadt Münster nutzen die meisten städtischen Schulen IServ als Kommunikationsmittel. Die Schulkonferenz unserer Schule befindet in Kürze über eine versuchsweise Erprobung.

Der Leerstand vieler Klassenräume ermöglicht es der Stadtverwaltung, viele der anstehenden Arbeiten, wie z.B. Malerarbeiten, durchführen zu lassen.

In der nächsten Woche wird es zudem eine Hygienebegehung geben, bei der die aktuellen Standards der gegenwärtigen Situation angepasst werden.

In Kürze werden wir Sie in einem weiteren Informationsschreiben über weitere Entwicklungen an unserer Schule in Kenntnis setzen.

Einen Informationsbrief des Gesundheitsamtes der Stadt Münster müssten Sie ebenfalls per E-Mail oder in Papierform erhalten haben.

Mit den besten Grüßen aus der Schule

 

Norbert Bolz und Claudia Voß